Michael Feil Architekten

Maßnahme Umbau und Instandsetzung des denkmalgeschützten Pfarrhausses in Verwaltungs-
und Gemeinderäume
Standort Kirchgasse 3, 93183 Duggendorf
Bauherr Pfarrei Duggendorf
Planung 2017 - 2020
Ausführung 06/2020 - 07/2021
Bruttogrundfläche 235,00 m²
Bruttorauminhalt 2.230,50 m³
Kosten 1.480.000 € (KG 200-700)
Leistungsphasen HOAI, Lph. 1-9
Fotos Uwe Moosburger, Regensburg
Ausgewählt für die Architektouren 2022

PFARRHEIM MIT PFARRVERWALTUNG DUGGENDORF

 

Das Gebäude wurde 1785 als zweigeschossiger Rechteckbau mit Satteldach errichtet und ist Teil der ehemaligen Pfarrökonomie von Duggendorf.
Zur Anlage gehören ein barocker Stadel und weitere Nebengebäude des 19. und 20. Jahrhunderts. Gemeinsam mit einer das gesamte Ensemble umgebenden Umfassungsmauer bildet es mit der Pfarrkirche und dem ehem. Schul- und Mesnerhaus eine einprägsames ortsbildprägende Gebäudegruppe.

Aufgabe war es, das weitgehend ungenutzte Pfarrhaus umfassend instandzusetzen und so umzubauen, dass geeignete Räume für die Verwaltung und Gemeinschaftsräume der Pfarrei entstehen.
Besondere Herausforderung war, bauzeitliche Ausstattungselemente wie die Türen und die barocke Treppenanlage zu erhalten und die notwendigen Räumlichkeiten innerhalb der Gebäudestruktur mit geringen Eingriffen in den Bestand des Denkmals zu schaffen.

So konnten durch die Instandsetzung nicht nur die Konstruktion des Gebäudes ertüchtigt, sondern durch ein sensibles Umbaukonzept alte Oberflächen wieder aufgedeckt und im Sinne eines Weiterbauens zeitgemäße Lösungen für die neuen Nutzungsanforderungen gefunden werden.